Eine Reise durch die Aromen von Sulcis.

Carbonia hat zwar kein eigenes typisches und charakteristisches Gericht, aber die kulinarische Tradition der Stadt, die in der Küche der unteren Sulcis-Region verwurzelt ist und ihren Ursprung im Bauerndorf Serbariu hat, bietet allen Reisenden die Möglichkeit, mehr als ein Gericht aus diesen Orten zu entdecken. Von den Produkten des Landes bis zu den Produkten des Meeres und nicht zu vergessen die ausgezeichneten Weine, in Carbonia können Sie verschiedene Geschmacksrichtungen finden und erleben und den wahren Geschmack unserer Insel kosten.

Carbonia Turismo - Photo by Clodimiro Lievore Sardegna a tavola
Carbonia Turismo - Vino
Carbonia turismo - Vigneti

Carignano

Das Gebiet bietet einzigartige Klima- und Umweltbedingungen, in denen der Weinanbau seit jeher auf fruchtbaren Boden fällt.
Hier wächst eine der bekanntesten und am meisten geschätzten einheimischen Rebsorten Sardiniens, die Carignano.
Der aus dieser Rebe stammende Wein ist ein Produkt von höchster Qualität, von rubinroter Farbe und mit einem intensiven Bouquet.
Sein Geschmack ist würzig und harmonisch und weiß die Liebhaber von Weinen mit starkem und entschiedenem Charakter zu überzeugen.
Ein Schluck Carignano zu trinken und sich von seinem Geschmack verzaubern zu lassen, ist ein Muss, wenn man in diesen Gebieten unterwegs ist.
Von ersten Gängen mit Fleischsaucen bis hin zu würzigem Fleisch, sardischem Lammfleisch und reifem Käse, der Carignano eignet sich für zahlreiche, hervorragende Kombinationen.

Land, Meer, Fregula und Porceddu

In Carbonia, Sardinien, müssen Sie unbedingt die weltberühmten Malloreddus alla Campidanese probieren, die mit einer einfachen Tomatensauce, frischer Wurst und etwas Schafskäse serviert werden.
Aber auch die Ravioli mit Ricotta und Mangold, die mit einer Tomaten-Basilikum-Soße und etwas Pecorino-Käse serviert werden, werden Ihren Geschmacksnerven schmeicheln.
Ganz zu schweigen von der landestypischen Fregula Sarda, die mit Lammragout oder mit Venusmuscheln serviert wird, wenn Sie die Aromen des Meeres lieben.
Unter den Hauptgerichten ist natürlich das sardische Porceddu zu erwähnen, das auf Korkplatten gebraten und mit Myrte bedeckt serviert wird, die dem Gaumen einen besonderen aromatischen Geschmack verleiht.
Weitere unvergessliche zweite Gänge sind Lamm, Schaf und Ziege, ebenfalls gebraten, und Schaf im Mantel, ein köstlicher Eintopf, gewürzt mit Kartoffeln, Zwiebeln, getrockneten Tomaten und anderen Aromen des Landes.
Ein einfaches, aber sehr schmackhaftes und nahrhaftes Gericht.

Carbonia Turismo - Photo by Monapart Barcelona Sa Fregola Sarda
Carbonia Turismo - Photo by Mondo Del Gusto Civraxiu

Von Zivraxu bis zu süßen Ravioli

Das typische Brot der Region ist civraxiu, das aus Hartweizengrieß hergestellt, mit Sauerteig zubereitet und im Holzofen gebacken wird.
Sie werden köstliche Croutons aus diesem Brot probieren, die ein Bett für su casu arrostu, den lokalen gerösteten Käse, bilden, der mit gutem Rotwein genossen wird.
Eine Prise schwarzer Pfeffer oder ein wenig Honig verleihen dieser Delikatesse, die oft zum Abschluss einer Mahlzeit gegessen wird, einen noch besseren Geschmack. Während der Tomatensaison heben wir hier in Carbonia etwas Brotteig auf, um daraus saftige Pani cun tamatigarunde Focaccias, deren Ränder zur Mitte hin fast vollständig geschlossen sind, gewürzt mit reifen Tomaten, nativem Olivenöl extra, Knoblauch, Salz und frischem Basilikum, im Holzofen gebacken. Ein echtes Street Food, das sich für viele Gelegenheiten eignet: vom wichtigen Mittagessen bis hin zum Ausflug in die Stadt.
Und wenn man am Ende des Essens nicht zu satt ist, gibt es die typischen Desserts wie pardulas, pabassinus, pirichittus, gueffus und die frittierten, ausschließlich frisch zubereiteten, süßen Ravioli, die mit Honig oder Zucker bestrichen werden. Ein unwiderstehlicher Genuss.

Carbonia Turismo - Skyliner di Carbonia
Planen Sie Ihren Urlaub

Alle Informationen, die Sie benötigen, um Ihre Reise nach Carbonia zu beginnen.